Warum schwärmen Bienen?
Der Schwarmtrieb von Bienen dient u.a. ihrer Vermehrung und ist von Volk zu Volk und Rasse zu Rasse verschieden stark ausgeprägt. Der Schwarmtrieb kann durch den Imker durch regelmäßige Kontrollen seiner Völker unterdrückt werden. Der Imker kontrolliert seine Völker auf evtl. gezogene Schwarmzellen. Findet er diese, wird er sie in der Regel entfernen. Manchmal bauen die Bienen jedoch diese Schwarmzellen recht versteckt, oder es sitzen so viele Bienen auf einer Wabe, dass sie eine solche Zelle verdecken. In diesem Fall wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Schwarm von diesem Volk abgehen.

Die Hauptschwarmzeit beläuft sich auf die Monate Mai, Juni und Juli. Natürlich gibt es Ausnahmen. Möglich sind frühe Schwärme im April .

Ein abgegangener Bienenschwarm fliegt in der Regel nicht sehr weit. Je nachdem, wo sich ein passender Platz befindet, fliegen die Bienen maximal einige hundert Meter weit. Oftmals lassen sie sich sogar nur wenige Meter von ihrer ehemaligen Behausung nieder. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich in unmittelbarer Nähe zu einen Schwarm ein Imker befinden könnte. Bienenschwärme lassen sich gern in Bäumen nieder. Es können natürlich auch andere Plätze für einen Schwarm in Frage kommen, wie z. B. Hausfassaden, Hecken, Laternen, Fahrräder , Hecken usw…..

Bienenschwarm entdeckt oder Bienenschwarm im Garten?

Was tun, wenn man einen Bienenschwarm entdeckt? Die Bienen eines Schwarmes sind nicht aggressiv. Grundsätzlich sollten man warten, bis sich der Schwarm niedergelassen hat und dann als ruhige Traube hängt.Eine weitere unterstützende Person kann in dem Fall hilfreich sein.

Bienenschwarm melden

Wer einen Schwarm nicht einfangen kann oder nicht einfangen möchte, ihn aber melden möchte hat dazu vielfältige Möglichkeiten. Am sinnvollsten wäre es natürlich, einen Imker uns zu benachrichtigen.Falls wir nicht erreichbar sind können Sie die Feuerwehr oder einen anderen Imker anrufen .

Notfall Telefonummer 0173 3667148